Schon in der Realschule Beuel,

einer Schule mit künstlerisch musischer Ausrichtung, erhielt ich meinen

ersten Schauspielunterricht, damals rein klassisches Theater.

Wir spielten "Unsere kleine Stadt" von Thornton Wilder und belegten

in einer Mittelrhein-Auswahl den zweiten Platz.


Weitere Erfahrungen mit dem Theater gab es dann als junger Vater.


                                  

Aufführung des Räuber Hotzenplotz im Kindergarten Christ König zu

Holzlar, Eltern spielen für Ihre Kinder.

Ich durfte den Seppel geben. Auch die Gestaltung und Erstellung des

Bühnenbildes lag in meiner Hand.

Dann, wieder ein paar Jahre später, konnte ich mit

zwei reizenden Damen eine Laienspielgruppe gründen.

Dieser Schritt führte mich in eine Theaterwelt, die ich bis heute nicht

verlassen habe. Über viele Jahre hinweg spielten wir regelmäßig

Komödien, Lustspiele und Schwänke. 

Auch hier konnte ich in allen Bereichen tätig werden.

Aufbau und Gestaltung der unterschiedlichsten Kulissen gehörten

genau so zu meinen Aufgaben, wie die Mitarbeit bei der Inszenierung

oder der Regie.

Natürlich galt mein größtes Interesse dem  Spielen auf der Bühne.

Ein paar Auszüge seht Ihr in den Buttons.




 

                                                    
                                                                                                Dehehm